Tipps

Jänner/Februar:

  • Winterschutz kontrollieren
  • überwinterte Kübelpflanzen regelmäßig kontrollieren (Schädlings- und Krankheitsbefall)
  • Steckhölzer schneiden
  • Edelreiser schneiden und richtig lagern
  • Obstbaumschnitt an frostfreien Tagen (ältere Bäume und Kernobst)
  • faules Obst und Gemüse aus dem Lager entfernen
  • Anbauplanung erstellen


März/April:

  • Pflanzzeit für Obst und Beerensträucher
  • Obstbaumschnitt sollte im März abgeschlossen sein
  • Weinreben und Kiwi schneiden (sollte Mitte März abgeschlossen sein)
  • Behandlung von Frostrissen mit Wundverschlussmittel
  • veredeln von Obstgehölzen bis zur Blütezeit
  • Pflanz- und Pflegemonat für Rosen (Schnitt Ende März/Anfang April). Falls alte kranke Rosen durch Neue ersetzt werden soll ein Erdaustausch vorgenommen werden oder ein Jahr mit der Neupflanzung gewartet werden.
  • Pflanzzeit für Stauden und Ziergehölze
  • Jungpflanzen anzüchten (Tomaten Gurken Paprika usw.)
  • Kübelpflanzen aus dem Winterquartier holen und an einem hellen warmen Ort stellen (wieder mehr gießen und leicht düngen)
  • Gründüngung flach einarbeiten
  • Kompost umsetzen
  • Fallobst entfernen
  • Austriebspritzung mit biologischen Mitteln vornehmen
  • Rasen düngen und lüften (muss im Wachstum sein)
  • ab Mitte April vorgekeimte Kartoffeln legen
  • Nistkästen kontrollieren bzw. neu befestigen
  • Leimring an Apfelbäumen anbringen oder erneuern
  • Fruchtmumien von den Obstbäumen entfernen und vernichten (nicht kompostieren!)
  • bei Freilandaussaat Urgesteinsmehl leicht einarbeiten


Mai:

  • Rasen durchlüften (vertikutieren)
  • Kübelpflanzen ins Freie bringen (vor Spätfrost schützen)
  • Dahlien und Gladiolen kommen in den Boden
  • Kartoffel setzen
  • Zwiebel stecken
  • Kompost umsetzen
  • nach Baumblüte ist Spritzung möglich
  • frühlingsblühende Sträucher nach Blüte schneiden (Forsytie, Flieder, usw.)
  • wenn nötig nach dem Vertikutieren, Rasensamen ausbringen und düngen
  • Rasen nicht zu kurz mähen, damit er bei brennender Sonne nicht austrocknet
  • Balkonblumen nach den Eisheiligen ins Freie setzen
  • Sommerblüher setzen bzw. säen
  • verblühte Tulpen können mit einem größeren Erdballen herausgenommen und zum Vergilben eingeschlagen werden
  • Mehltaupilze lassen sich vorbeugend mit Gesteinsmehlen bekämpfen
  • Erdbeeren mit Stroh und trockenem Gras mulchen
  • überzählige Bodentriebe bei Himbeeren entfernen
  • Pflanzen am Abend oder Morgen gießen – Nie bei praller Sonne um die Mittagszeit!
  • Boden regelmäßig hacken und lockern


Sommer:

  • Verblühtes abschneiden, damit die Pflanzen nicht durch Samenbildung geschwächt werden
  • Aussaat der Zwei-Jahresblumen im Freien (z. B. Stiefmütterchen, Vergissmeinnicht usw.)
  • Stecklingsvermehrung von Stauden und Gehölzen
  • Hochbinden von Pracht- und Beetstauden
  • Sommerschnitt an Obstbäumen vornehmen
  • wenn nötig Fruchtausdünnung vornehmen
  • Erdbeeren abranken, wenn keine Eigenvermehrung vorgesehen wird
  • kräftigste Ausläufer bei Erdbeeren in einem Topf bewurzeln lassen, danach von der Mutterpflanze trennen und im August pflanzen
  • Tomaten über sechsten Blütenstand kappen, weil alles andere nicht mehr reif wird
  • ständiges Ausgeizen der Tomaten
  • Pflanzzeit für Winterendivien, Karfiol, Kohlrabi
  • Kräuter ernten und verwerten


Herbst:

  • Ende Oktober Rasen zum letzten Mal mähen (1 Stufe höher stellen)
  • bester Zeitpunkt zur Pflanzung von Bäumen und Sträuchern
  • Rosen anhäufen und nicht zurückschneiden
  • Flies als Frostschutz bereitlegen (z. B. abdecken in der Nacht von Astern)
  • Laub vom Rasen entfernen
  • Legen von Knollen (z. B. Krokusse, Schneeglöckchen usw. )
  • Knollen von Sommer- und Herbstblühern herausnehmen, abtrocknen lassen und frostfrei lagern (z. B. Dahlien, Gladiolen usw.)
  • Trockenblumen schneiden
  • Samen von Sommerblumen ernten
  • Teilung von Stauden (z. B. Phlox-Astern-Nelken usw.)
  • Erdbeerpflanzen von kräfteraubenden Ausläufern befreien (abranken)
  • Rückschnitt der Kübelpflanzen bevor sie eingeräumt werden
  • schwere Böden umstechen, um die lockernde Wirkung der Frostgare zu nützen
  • Leimring an Apfelbäumen anbringen (gegen Frostspanner)
  • Rasen kalken (hilft gegen Moos)
  • Knoblauch zwischen Erdbeeren setzen (hilft gegen Grauschimmel)
  • reifen Kompost oder gut abgelagerten Stallmist an den Wurzelscheiben der Obstbäume anbringen
  • Blumenkistchen und Pflanzgefäße unbedingt vor Wiederverwendung reinigen (waschen)
  • Glashäuser innen und außen abwaschen (Staub Blattreste und Pflanzensäfte sind idealer Nährboden für Krankheiten)
  • Herbstlaub gibt wertvollen Kompost
  • bei trockenem Herbst immergrüne Pflanzen ( Hecken ) vor ersten Frost kräftig gießen